Bezirksmeisterschaften der langen Strecken

Vereinsmeisterschaften
10. Dezember 2016

Bezirksmeisterschaften der langen Strecken

Traditionell begann das neue Jahr mit den Bezirksmeisterschaften der langen Strecken. Allerdings zollten das Wettkampfprogramm und der Termindruck den mangelnden zur Verfügung stehenden Bädern Tribut. So wurde an der Technikersitzung durch die Bezirksvertreter beschlossen, nur die für die Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften verpflichtenden Strecken (400m Lagen / 800m Freistil weibl. / 1500m Freistil mnl.) ins Wettkampfprogramm aufzunehmen und nur einen Wettkampftag zu veranschlagen, um den Anwärtern diese Chance zu wahren. So entfielen die 800m Freistil für die Männer bzw. die 1500m für die Frauen.
Mit 13 Aktiven war der RW Lörrach dann im Freiburger Westbad am Start. Leider schaffte es keiner, einen Bezirkstitel zu erringen, aber die Schwimmerinnen und Schwimmer lieferten tolle Zeiten und kamen immerhin neunmal aufs Podest.
Bei den Mädchen wurde Anastasia Gvozdev im Jahrgang 2003 Vizemeisterin über 400m Lagen in 6:05,06min. Über 800m Freistil schlug sie nach 10:53,35min als Dritte an.
Zweimal Bronze gab es für Caroline Kasa im Jahrgang 2004, die mit einer klasse Zeit von 10:57,78min über 800m unter 11 Minuten blieb und für die 400m Lagen 6:22,95min benötigte.
Auch für Valentina Gentili (Jg. 01) reichte es ebenfalls aufs Treppchen. Über 800m Freistil holte sie in 11:44,50min Bronze.
Karla Royl (Jg. 06) wurde in 13:10,57min über 800m Freistil Vierte. Über diese Distanz
erschwammen sich Lea Korsten (Jg. 05) in 13:21,33min und Elena Ruiz (Jg. 02) in 12:11,07min jeweils Platz 7.

Im Jahrgang 03 waren Letizia Luciano Esposito über 400m Lagen( 6:36,32min / Platz 8) und Konstanze Hahn  über 800m Freistil (12:47,92min / Platz 11) unterwegs.

Bei den Jungs konnte sich Philipp Kasa über beide Strecken jeweils eine Medaille sichern. Im Jahrgang 02 gewann er über 400m Lagen in 5:36,36min Silber und wurde über 1500m für die  Zeit von 19:50,36min mit Bronze belohnt. Alejandro Peneranda kam hier auf die Plätze 4 (400m Lagen / 6:03,41min) und 8 (1500m / 22:26,59min).
Sören Friedrich (Jg. 03) wurde über 1500m Freistil in 21:09,83min Dritter.
Sein Bruder Björn und Geburtstagskind beschenkte sich selbst mit Bronze im Jahrgang 2000 über 400m Lagen in 5:26,09min.
Einen vierten Rang erschwamm sich Neuzugang Magnus Männer über 1500m Freistil in 17:59,46min in der Wertungsklasse der Jahrgänge 99/98.
Ebenfalls in dieser Altersklasse war Ammon Pannach am Start. Da er allerdings nicht als Langstreckenspezialist gilt, war ein Podiumsplatz utopisch und es stand für ihn auch lediglich der Pflichtnachweis dieser beiden Strecken im Vordergrund. Mit 5:11,41min über 400m Lagen und 18:20,92min über 1500m Freistil landete er schließlich jeweils auf dem fünften Platz.

[ultimate_spacer height=“30″]
[ultimate_spacer height=“60″]