Vereinsmeisterschaften

Kreismeisterschaften
12. Dezember 2016
Bezirksmeisterschaften der langen Strecken
22. November 2016

Vereinsmeisterschaften

Das Jahr neigt sich zu Ende und somit standen am ersten Samstag im Dezember wieder einmal die Vereinsmeisterschaften auf dem Programm.

Viele neue Gesichter waren erfreulicherweise bei den Jüngsten am Start, die entweder alle vier Lagen à 25m absolvierten oder nur Teilstrecken in Angriff nahmen. Nervös, aber super betreut von Silke hatten alle ihre Rennen bravourös gemeistert und kletterten unter dem Applaus der Zuschauer und älteren Schwimmer aus dem Becken. Beifall erhielt ebenfalls unser ältester Teilnehmer Uli, der es sich mit 73 Jahren nicht nehmen ließ, an den Vereinsmeisterschaften dabei zu sein.
Allerdings hatte nur derjenige die Chance Gesamtsieger zu werden, der alle über alle vier Disziplinen 50m bzw. noch 100m Lagen schwamm. Nach den gesundheitlichen Absagen der Vorjahressiegerin bei den Frauen Laura, sowie der frisch gebackenen Deutschen Masters-Meisterin Anja, gab es eigentlich nur noch Anwärterinnen auf den Sieg. Schlussendlich setzte sich die Erfahrung knapp gegen die Jugend durch. Mit einer Gesamtzeit von 3:32,32mmin lag Franca  nur 1,5 Sekunden vor Nachwuchstalent Anastasia (3:34,84min). Dritte wurde unsere Studentin Franziska (3:47,10min), die extra aus Frankfurt angereist war. Auf Platz 4 schwamm Caroline mit einer starken Leistung und einer Sekunde Rückstand (3:48,14min), sie ließ Viktoria als Fünfte (3:52,91min) hinter sich, auf Rang 6 kam Letizia Luciano Esposito (3:58,80min).
Bei den Männern war der Sieg eigentlich schon im Vorfeld vergeben. Nur noch Krankheit hätte Ammon stoppen können. Mit 2:52,39min lag er mit weit unter 3 Minuten uneinholbar vor seiner Konkurrenz. Um Platz 2 und 3 entbrannte dann allerdings ein spannender Fight. Ohne Training musste sich Ammons Bruder Marvin knapp von Björn geschlagen geben. Mit 3:08,06min und 3:08,62min lagen sie am Ende nur knapp eine halbe Sekunde auseinander. Auch zwischen den Plätzen 4, 5 und 6 ging es eng her. Vierter wurde Stefan (3:17,32min) vor Philipp (3:18,00min) und Magnus (3:19,44min).
Insgesamt sprangen 70 Vereinsmitglieder ins Wasser und durften abends bei der Siegerehrung im Rahmen der Weihnachtsfeier eine Urkunde von Abteilungsleiter Andreas auf der Bühne in Empfang nehmen. Wie immer beeindruckend war die von Dirk zusammengestellte Diashow mit den eingefangenen Impressionen des vergangenen Wettkampfjahres, das man dann wie gewohnt schon mal beim gemütlichen Zusammensein ausklingen ließ.

Die Sieger der einzelnen Altersklassen wurden:

AK 1     Noga Grossmann / Valentin Neumann

AK 2     Carla Royl / Nicolas Kasa

AK 3     Caroline Kasa / Anton Neumann

AK 4     Anastasia Gvozdev / Philipp Kasa

AK 5     Aurelia Luciano Esposito / Björn Friedrich

AK 6     Viktoria Scherb / Ammon Pannach

AK 7     Franziska Hofmann / Marvin Pannach

AK 8     Franca Strey

AK 9     Corinna Kasa / Sebastian Kropff

AK 10   Bärbel Kiene / Andreas Pannach

AK 11   Uli Schier

AK 12   Uli Luboschik

Eltern  Kate Schmidt / Uli Luboschik

[ultimate_spacer height=“30″] [ultimate_spacer height=“30″]