Bei Baden-Württembergischen Meisterschaften top

Anja wird Vizemeisterin
9. April 2019
Podest in Villingen strahlt rot-weiß
16. April 2019

dav

Am 06./07. April fanden die Baden-Württembergischen Meisterschaften in Neckarsulm statt. Insgesamt waren dort 59 Vereine, davon 22 aus Baden, am Start. Im völlig überfüllten Bad, in dem sich 622 Aktive tummelten, versuchten sich die acht Lörracher Athleten unter den Augen von Trainer und Betreuer Andi ihre Leistungen abzurufen. Auch wenn die Betreuung der eigenen Schwimmer/innen schon genug Zeit und Kraft in Anspruch nimmt, hatte Andi zwei weiteren Schwimmern aus befreundeten Bezirksvereinen zugesagt, die Betreuung zusätzlich mit zu übernehmen. Somit sind Annemarie Schulte-Oestrich von der SG Badenweiler Neuenburg und Leon Mörch vom SV Neptun Umkirch gemeinsam mit unserer Mannschaft angereist und haben in Neckarsulm einen erfolgreichen Wettkampf absolviert.Die Schwimmer und Schwimmerinnen des RWL zeigten sich dabei ebenfalls alle leistungsstark und erzielten sowohl persönliche Bestleistungen und konnten sich zudem auch gegen ihre Konkurrenz behaupten.

Mit gleich vier Finalteilnahmen in der offenen Wertung, von denen drei mit je einer Medaille belohnt wurden, glänzte Ammon. Einen Vizetitel erschwamm er sich über die 50m Schmetterling (0:25,47min), jeweils einen 3. Rang erkämpfte er sich über 50m Freistil (0:24,38min) und 100m Schmetterling (0:58,60min). Mit lediglich 2 Hundertstel Rückstand verpasste Ammon das Podest im 100m Freistil-Finale (0:54,13min) nur ganz knapp.

Eine Bronzemedaille in der Juniorenwertung der Jahrgänge 00/01 holte sich Natalie über 100m Schmetterling in 1:09,00 min. Zweimal erreichte sie zudem den 4. Rang (200m Brust in 2:57,35min / 200m Lagen in 2:38,06min). Drei sechste Plätze (100 Brustm 1:21,09min / 400m Freistil 4:51,82min / 200m Freistil 2:19,63min) und ein 7. Platz (50m Brust 0:36,90min) komplettierten ihr Programm.

Die insgesamt fünfte Medaille für den Verein erschwamm sich Caroline (Jg. 04) über 100m Rücken in 1:14,52 min. Den Platz auf dem Treppchen verpasste sie leider als Vierte über 200m Rücken (2:42,53min). Weiterhin landete sie noch einmal auf dem 5. Platz (50m Rücken 0:33,65min) und zweimal erreichte sie den 6.Platz (50m Freistil 0:28,91min / 100m Freistil 1:03,46min).

Über 200m Schmetterling platzierte sich Anastasia (Jg. 03) in einer Zeit von 2:42,69 min auf Rang 4 und verpasste damit auch nur hauchdünn einen Medaillenrang. Je einen 6. Platz erkämpfte sie sich über 50m Rücken (0:34,13min) und 100m Schmetterling (1:10,04min). Des weiteren startete sie noch über 100m Rücken (1:15,43min /7.), 50m Schmetterling (0:32,05min /12.) und 50m Freistil (0:30,83min /28.).

In seiner Hauptlage Rücken zeigte sich Garry in sehr guter Verfassung und erreichte im Jahrgang 2003 zweimal den 7. Platz über 200m (2:24,00min) und 100m (1:06,45min). Über die  50m sprintete Garry auf den 8. Platz.

Philipp (Jg. 02) schwamm sich gleich dreimal in die Top Ten. Bei den 100m Freistil (0:56,94min) kam er auf einen 7. Platz und schlug bei den 100m Rücken (1:07,50min) als 9. in seinem Jahrgang an. Die 100m Schmetterling (1:05,73min) beendete er als 10. und über den 50m Freistil-Sprint (0:26,51min) belegte er Platz 12.

Ebenfalls drei Top Ten Platzierungen gab es für Nils (Jg. 03). Er schwamm über 50m Freistil (o:26,59min) auf den 9. Platz und erreichte jeweils einen 10. Rang über 100m Freistil (0:58,55min) und 50m Rücken (0:32,34min). Bei dem letzten Einzelwettkampf des Wochenendes, den 200m Lagen, schwamm Nils in 2:32,30 min auf den 14. Platz.

Auch Jessica (Jg. 03) zeigte sich dieses Wochenende leistungsstark und schwamm die 50m Freistil in 0:29,64min (16.), 100m Freistil in 1:06,07min (20.) und 50m Schmetterling  in 0:32,54min (15.).

Neben den Finalläufen von Ammon waren die Staffelwettbewerbe ein Höhepunkt für die 4 Mädels und 4 Jungs. Am Samstagabend fanden die 4x100m Lagen Staffeln der Damen und Herren statt, wo wir jeweils mit einer Mannschaft ins Rennen gingen. Die Schwimmer motivierten sich nochmals, um nach einem langen und erfolgreichen Wettkampftag noch einmal alles zu  geben. Die Damen schwammen in der Besetzung Caroline (Rücken), Natalie (Brust), Anastasia (Schmetterling) und Jessica (Kraul) und erzielten mit einer Endzeit von 4:54,45 min den 6. Platz. Die Männer mit Garry (Rücken), Ammon (Brust), Philipp (Schmetterling), Nils (Kraul) schlugen in 4:26,49 min als Fünfte an. Die dritte Staffel des Wettkampfes waren die 4x100m Lagen mixed, geschwommen von Caroline (Rücken), Natalie (Brust), Ammon (Schmetterling) und Phillip (Kraul). Das Quartett schlug auf Rang 7 an und schwamm eine Zeit von 4:36,10 min. Mit diesen Leistungen rundeten die Aktiven das tolle Vereinsergebnis ab und konnten sich zufrieden und erschöpft auf den Heimweg machen, denn mit ihren erzielten Zeiten konnten sich Caroline, Anastasia, Nils, Philipp und Ammon für die süddeutschen Meisterschaften qualifizieren.

Natalie Schreiber