Anja sahnt ab

Großes Lob: Kyu Prüfung im Juli
30. Juli 2019
Bezirksmeisterschaften Kurzbahn 2019
15. Oktober 2019

Obwohl sie sich nach eigener Aussage erwartungsgemäß zu langsam fand, setzte sich Anja beim ersten Wettbewerb dieser neuen Saison in Szene. In Böblingen konnte sie sich am 05./06. Oktober bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften gleich bei all ihren sechs Rennen mit dem Meistertitel in der AK 50 küren und holte über 200 m Lagen (2:47,94min), 100 m Schmetterling (1:13,57min), 200 m Rücken (2:56,07min), 50 m Schmetterling (0:33,51min), 100 m Rücken (1:19,82min) sowie 200 m Schmetterling (2:44,52min) jeweils die Goldmedaille.

Außer ihr war nur noch Franca am Start. Sie kam in der AK 30 zweimal zu Meisterehren und stand über 100 m Lagen (1:17,04min) und 50 m Freistil (0:30,57min) ganz oben auf dem Treppchen. Weiter holte sie über 100 m Rücken (1:19,69min) Bronze.

Bei dem gut organisierten Wettkampf kam es rund um den Beckenrand innerhalb der „Masters-Familie“ zu vielen netten Gesprächen. Als kleines Manko galten lediglich die etwas zu rutschigen Wenden. Kurios waren auch die Siegerehrungen, bei denen die Goldmedaillen nach der Zeremonie vorerst zurückgegeben werden mussten, da dem Ausrichter nicht alle Medaillen rechtzeitig geliefert wurden.