Neuer Abteilungsleiter für die RWL Judokas

Hallenjugendtag in Zürich
11. Februar 2022
Jahreshauptversammlung 2022
14. März 2022

Am 17. Februar 2022 fand die Jahreshauptversammlung der Judo-Abteilung statt, die nach dem Rücktritt von Fabian Weissbach als Abteilungsleiter richtungsweisend sein sollte. Die Versammlung musste kurzfristig online organisiert werden, nachdem uns das Brauhaus Lasser Corona-bedingt leider eine Absage erteilte. Dennoch haben sich 17 Mitglieder eingeloggt, um sich über den Stand der Abteilung zu informieren.

Da Fabian Weissbach sich, wie erwähnt,  im vergangenen Jahr unerwartet von der Abteilungsleitung zurückzog, wurden die laufenden Geschäfte in den letzten Monaten bis zur Jahreshauptversammlung kommissarisch von Alexander Müller (Kassierer) und Axel Heizmann (Trainer) geführt, die auch gemeinsam alle Anwesenden zur Versammlung begrüssten.

Zu Beginn gab es eine kurze Einführung darüber wie verschiedene Funktionen in der Online-Versammlung zu bedienen sind, um so einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Mit Hilfe einer Powerpoint-Präsentation wurden die Mitglieder dann durch die einzelnen Punkte der Tagesordnung geführt.

In diesem Jahr gab es meherere Ehrungen und Verabschiedungen unter den Judokas. Fabian Weissbach wurde als Abteilungsleiter verabschiedet. Als langjährige Trainer*innen wurden Bernhard Scheuble (Erwachsenen), Michael Kircher, Bettina Nirenberg sowie Susanne Dresen (alle Jugend) verabschiedet. Der Hauptverein erteilte Ingrid Lafille und Daniel Lafille eine besondere und sehr verdiente Ehre, indem er beide zum Ehrenmitglied  des RWL ernannte. Ingrid wurde zusätzlich noch in den Ältestenrat des Vereins aufgenommen.  Herzlichen Dank bzw. Glückwunsch allen!

Die Berichte wurden von den betreffenden und anwesenden Sportkameraden selbst präsentiert. Lediglich die Berichte des Abteilungsleiters (Fabian Weissbach) sowie des Jugendtrainers U12 (Michael Kircher) wurden in deren Abwesenheit vorgelesen. Unser Kassierer Alexander Müller bestätigte den Mitgliedern eine Abteilungskasse in gutem Zustand. Von allen Trainern wurde darauf hingewiesen, wie schwierig sich das Training während der Corona-Pandemie in 2021 gestaltete und es eine lange Unterbrechung gab. Bei der U10/U12 wurde im ersten Halbjahr erneut ein Online-Training alternativ angeboten, dennoch fehlte den Kleinen der direkte Vergleich in Übungskämpfen (Randori). Die U15 und U18 Jugendlichen hatten nach langer Pause das erste Training nach den Sommerferien. Ähnlich war es bei den Erwachsenen. Aufgrund geringer Teilnehmerzahlen und dem vergleichsweise hohen Hygieneaufwand (Matten-Desinfektion) wurde das eine oder andere Training leider kurzfristig wieder abgesagt. Axel Heizmann betonte in seinem Bericht, die Wichtigkeit und Dringlichkeit neue Trainer zu finden, um die aktuellen Lücken schnellstens zu schliessen. Mehrere Gepräche wurden bereits geführt, jedoch ohne bisher nennenswerten Erfolg.

Im Anschluss an die Berichte wurde der Abteilungsvorstand von der Versammlung entlastet.

Bei den nachfolgenden Wahlen galt es einen beinahe kompletten Abteilungsvorstand neu zu besetzten. Ausser der Funktion des Kassierers waren alle anderen Ämter vakant. Schon im Oktober begann eine schwierige Suche nach möglichen Kandidaten. Erfreulicherweise erklärte sich Axel Heizmann bereit, das Amt des 1. Abteilungsleiter zu übernehmen und wurde einstimmig von der Versammlung gewählt. Axel ist schon seit 2008 in der Abteilung, war schon einmal für zwei Jahre 2. Abteilungsleiter und trainert seit 2015 die Jugend U15/U18. Er besitzt den 5. DAN und ist ausserdem lizensierter Kyu- und Dan-Prüfer sowie Kampfrichter mit der höchsten nationalen Lizenz.

Als neue Beisitzerinnen stehen ihm zusätzlich Bettina Nirenberg und Sabine Melzer zur Seite, die beideebenfalls einstimmig gewählt wurden.

Die Suche nach einem/einer stellv. Abteilungsleiter*in sowie Schriftführer*in geht weiter, denn während der Versammlung konnte niemand für diese Funktionen gefunden werden.

Nach dem keine Anträge vorlagen, die es zu besprechen gab, wurde die Versammlung von Axel Heizmann geschlossen, nicht ohne dabei nochmals für das Ehrenamt und Mithilfe in der Abteilung zu werben.

Dem neuen Abteilungsausschuss herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben.

(ah)