Schwimmabteilung weiter unter bewährter Führung

11 Landesmeistertitel für Masters
21. März 2019
Lörrach dominiert Pokalschwimmen
5. April 2019

Am 29. März fand im Foyer des Hallenbades in Lörrach die diesjährige Abteilungsversammlungv der Schwimmer statt.

Abteilungsleiter Andreas Pannach begrüßte die Anwesenden, bevor die Berichte der Vorstandsmitglieder auf der Tagesordnung standen.

Im Namen der Jugenwarte berichtete Roland Neumann, dass außerhalb der Wettkämpfe  ein Hüttenwochenende in Rickenbach und Schlittschuhlaufen in Eglisee durchgeführt wurden. Auch in diesem Jahr will man diese Aktivitäten anbieten, zudem ist wieder ein Grillen im Freibad geplant.

Der technische Leiter Jugend Ingo Wilhelms lobte die starken Leistungen und Erfolge der Nachwuchsschwimmer auf nationaler, Bezirks- und Landesebene sowie an diversen anderen Veranstaltungen im Jahr 2018.

Hervorzuheben ist hier die Teilnahme von Ammon Pannach bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften und den dort errungenen Bronzeplatz.

Anja Friedrich als Schwimmwartin Masters verwies auf 26 lizensierte Masters, von denen durchschnittlich 12 regelmäßig aktiv am generationenübergreifenden Training teilnehmen. Im vergangenen Jahr nahm man wieder erfolgreich an acht Wettkämpfen teil, hervorzuheben sind hier die beiden DM-Titel von Uli Schier.

Der Trainingsbeauftragte Veit Vogel blickte auf eine erfolgreiche Trainingsarbeit zurück, auch die vielen Erfolge bestätigen das ungewöhnliche Trainerkonzept, den Trainern keine feste Gruppen sondern tageweise zu wechseln. Lobenswert ist zudem, dass man auf so viele Nachwuchstrainer zurückgreifen kann. Vogel bemängelt lediglich die geringe Bahnenkapazität. Aufgrund der regen Trainingsbeteiligung und dem unterschiedlichen Leistungsniveau, sind die zur Verfügung stehenden Bahnen eigentlich nicht ausreichend. Die Gruppengrößen sind teilweise zu groß, um ein noch effektiveres Training anzubieten. Weiterhin hob er den tollen Zusammenhalt und die Teamleistung bei der Organisation und Durchführung bei den Wettkämpfen im eigenen Bad hervor. Es ist schön zu sehen, wie alle ob groß oder klein, jung oder alt anpacken und sich zum Gelingen der Veranstaltungen einbringen.

Auf eine solide finanzielle Grundlage konnte Kassierer Martin Unseld bestätigen. Obwohl der Rückfluss der Mitgliedsbeiträge leicht rückläufig war, ebenso war ein Rückgang im Bereich der Spenden und bei Einnahmen über die Werbung beim Vereinsbus zu verzeichnen. Die gute Nachwuchsarbeit schlug ebenfalls mit Mehrausgaben bei den Startgeldern zu Buche.

Nach Angaben von Abteilungsleiter Andreas Pannach hatte die Schwimmabteilung im vergangenen Jahr einen Mitgliederzuwachs von ca. 3,5%.

Bei den vielen Wettkämpfen konnte die Schwimmabteilung die Stadt Lörrach mit ihren Sportlern regional, national sowie international erfolgreich vertreten, daher stand auch bei der diesjährigen Sportlerehrung wieder eine große Abordnung der Schwimmer (7 Frauen, 6 Männer, 6 Staffeln) auf der Bühne im Burghof.

Vereinsmeisterschaften, Durchbeisser, 4 Sitzungen des Hauptvereins, 1 Abteilungssitzung und die Technikersitzung standen außer den sportlichen Wettkämpfen auf seinem Programm. Um die Arbeit am Beckenrand zu sichern, konnten drei neue Schülermentoren gewonnen und ausgebildet werden.

Aufgrund der soliden Finanzlage hat die Abteilungsleitung beschlossen, einen neuen Vereinsbus anzuschaffen. Die derzeitige Dieselsituation trug unter anderem zu dieser Entscheidung bei, da mit dem neuen Bus die höhere EU-Norm eingehalten wird, um bei Wettkämpfen in entsprechend eingeschränkte Städte fahren zu können.

Anschließend dankte Andreas Pannach allen, die sich im vergangenen Jahr für die Abteilung aktiv und  ohne ein Entgelt eingesetzt haben.

Weiterhin wies Pannach darauf hin, dass er wie schon angekündigt ab 2021 nicht mehr für das Amt des Abteilungleiters zur Verfügung stehen wird.

Im  Anschluss an die Berichte, erfolgte die Verabschiedung von Ingo Wilhelms, der seit September 2018  nicht mehr als Trainer am Beckenrand tätig war und nun auch aus dem Amt des Technischen Leiters Jugend ausscheidet. Die Abteilung dankte Wilhelms mit einem kleinen Präsent für 20 Jahre Abteilungstätigkeit als Schwimmwart und Trainer. Seit 1999 hatte er als freundschaftlicher, beratender und abteilungsunterstützender Partner, ohne den das Leistungspensum in den letzten 20 Jahren nicht  zu schaffen gewesen wäre, im Dienste der Schwimmer geleistet, nicht zu vergessen seine jahrelange Organisation und Auswertung der Vereinsmeisterschaften.

Die von Andreas Berlin durchgeführte Entlastung der Abteilungsleitung erfolgte einstimmig.

Die nachfolgenden Wahlen ergaben folgende Zusammensetzung in den Ämtern: Abteilungsleiter Andreas Pannach, stellvertretender Abteilungsleiter Veit Vogel, Kassierer Martin Unseld, Schriftführer/Presse Claudia Pannach, Schwimmwart Jugend Andreas Pannach (kommissarisch), Schwimmwart Masters Anja Friedrich, Jugendwarte Roland Neumann/ Silke und Aurelia Luciano Esposito, Seniorensprecher Susanne Hofmann, Organisation Feste Thomas Fritzsche.

Mit einem Ausblick auf die anstehenden wichtigen Termine der Schwimmabteilung schloss Pannach die Versammlung.